Hundebild 1
Hundebild 2
Hundebild 3
Hundebild 4
Hundebild 4
Hundebild 5
Hundebild 6
Hundebild 7
Hundebild 8
Hundebild 9

Anwendungsgebiete

Die Physiotherapie umfasst ein vielfältiges Spektrum an Anwendungsgebieten.

Behandelt werden

Skelett- und Muskelerkrankungen wie
Degenerative Erkrankungen/Verschleißerscheinungen (Arthrose)
Arthritis
Dysplasien (HD, ED)
Wirbelsäulenerkrankungen
Wachstumserkrankungen
Kniescheiben-Problematiken
Kreuzbandriss/Meniskusschäden
Muskelverspannungen, -verkürzungen
Muskel- und Sehnenverletzungen
Knochenbrüche

Neurologische Erkrankungen wie
Bandscheibenvorfall (Dackellähme)
Lähmungen
Koordinationsstörungen (Ataxien)

Zur Vorbeugung von Operationen (z.B. beim Herausspringen der Kniescheibe) und zur Rehabilitation nach Operationen (z.B. Kreuzbandriss, Bandscheibenvorfall)

Zur Mobilisation von alten und immobilen Tieren
Bei Atemwegserkrankungen
Narbenbehandlungen
Bei Ödemen
Bei Verhaltensveränderungen sehr ängstlicher Hunde

Besonders alte Hunde sind dankbar über Physiotherapie. Zwar ist bei ihnen selten an ein Muskelaufbauprogramm zu denken, sondern vielmehr an den Muskelerhalt und an den Erhalt der Gelenkbeweglichkeit sowie der allgemeinen Fitness. Man kann keinen jungen Hund mehr hervorzaubern, aber man kann die Lebensqualität des älteren Hundes durch Physiotherapie bedeutend verbessern.